Juliane Beer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Geboren 1964 in Bonn, verbrachte Beer ihre Kindheit in Nordrhein-Westfalen, ihre Jugend in London und Norddeutschland. Seit 1986 lebt die studierte Wirtschaftsübersetzerin – mit kleinen Unterbrechungen – in Berlin. Neben ihrer Autorentätigkeit war sie auch an verschiedenen Off-Theater-Produktionen beteiligt.
 
 
 
 
 
Bücher von Juliane Beer bei michason & may_
 
           
 
 
 
 
Bibliographie_
 
2013 Kreuzkölln Superprovisorium | Roman | michason & may, Frankfurt
2011 Befreit das Geld! | Flugschrift  | Edition Schwarzdruck, Berlin
2010 Arbeit kann zu einem langsamen und schmerzhaften Tod führen
           Roman | Edition Schwarzdruck, Berlin
2007 Eines Nachts habe ich einen Ausflug gemacht | Roman | zeter & mordio, Hannover
2004 Über den Fortgang der Dinge | Roman | zeter & mordio, Hannover
 
Des Weiteren veröffentlichte Beer Erzählungen in diversen Anthologien,
zum Beispiel 2012 in Der Baum brennt schon wieder.